Mobil telefonieren Meldung

Wer im Ausland mit dem Handy am Ohr Auto fährt, muss mit saftigen Geldstrafen rechnen.

Im Urlaub können Telefonate am Steuer richtig viel Geld kosten. Das zeigt die aktuelle Bußgeldliste des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs ADAC: Strafen von 100 Euro und mehr für schwatzhafte Autofahrer sind dabei in einigen Urlaubsländern der Deutschen keine Seltenheit. Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, zahlt zum Beispiel in Norwegen 120 Euro oder in den Niederlanden 140 Euro. In Griechenland muss er sogar mit bis zu 150 Euro Bußgeld rechnen.

Auch in Ländern, die das Telefonieren am Steuer nicht ausdrücklich verbieten – wie beispielsweise Schweden – werden erhebliche Bußgelder fällig, falls der Fahrer während dieses Telefonats den Verkehr gefährdet, unsicher fährt oder gar in einen Unfall verwickelt wird.

Dieser Artikel ist hilfreich. 507 Nutzer finden das hilfreich.