Mixer

Gesunde Ernährung: Das Geheimnis pürierter Kerne

07.10.2016
Mixer - Nur 5 Standmixer über­stehen den Dauer­test
Volker Böhm © Universität Jena / J.-P. Kasper

Volker Böhm erforscht an der Uni Jena, wie der menschliche Körper möglichst viele nützliche Stoffe aus der Nahrung aufnimmt. Im Gespräch mit test.de erklärt der promovierte Lebens­mittel­chemiker, wie Mixer einige ungenutzte Gesundmacher erschließen.

Mixer Testergebnisse für 19 Mixer 10/2016

Anzeigen
Inhalt

Neuer Zugang zu Obst und Gemüse

Wie sinn­voll sind Mixer für unsere Ernährung?

Ein Mixer lohnt sich, wenn Menschen einen neuen Zugang zu Obst und Gemüse bekommen. Die Deutsche Gesell­schaft für Ernährung empfiehlt fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Da kann es helfen, die eine oder andere Portion als Smoothie zu trinken.

Ist püriertes Obst und Gemüse genauso wert­voll wie gekautes?

Kauen ist die erste Wahl. Manche sekundäre Pflanzen­stoffe kann der Körper püriert aber besser aufnehmen. Möhren enthalten zum Beispiel viel Alpha- und Betacarotin. Sie können das Risiko für bestimmte Krebs­arten, Herz-Kreis­lauf- sowie alters­bedingte Augen­krankheiten senken. Außerdem wirken sie antioxidativ. Das heißt, sie hindern freie Radikale daran, sich mit anderen Molekülen zu verbinden und Zellen zu schädigen. Allerdings nimmt der Körper nahezu null Betacarotin aus geknabberten Möhren auf. Zerkleinert im Saft mit etwas Öl und bei der Herstellung leicht erwärmt steigt die Verfügbarkeit für den Körper deutlich.

Zerkleinerte Kerne liefern wichtige Nähr­stoffe

Welche Vorteile bringen Mixer mit besonders hoher Drehzahl?

Mit ihrem schnell drehenden Messer zerkleinern die Mixer auch Kerne und Samen, die der Körper normaler­weise nicht verdaut. Traubenkerne enthalten zum Beispiel Vitamin E – ein gutes Antioxidans. Die Kerne der Wasser­melone liefern Vitamine und Eisen.

Wie lange halten sich Smoothies?

Im Pürierer entstehen große Schnitt­flächen, die mit Sauer­stoff reagieren. Ähnlich wie ein aufgeschnittener Apfel färben sich Smoothies bräunlich und der Vitamin­gehalt sinkt sehr schnell. Daher sollten Sie Smoothies frisch zubereiten und umge­hend trinken. Ungekühlt gelagert bieten sie idealen Nähr­boden für Verderb­niskeime.

Zweifelhafte Gesund­heits­versprechen

Anbieter Nutribullet wirbt mit Gesund­heits­versprechen. So soll ein Smoothie namens Immune Booster in der Grippe­saison gesund halten, der Toxin Cleansing Blast Gift­stoffe ausleiten. Was halten Sie davon?

Diese Behauptungen sind wissenschaftlich nicht halt­bar.

  • Mehr zum Thema

    Stabmixer im Test Die besten Püriers­täbe

    - Ob Suppe oder Smoothie: Mit dem Mixstab gelingt Gesundes im Nu. Die Hälfte der 15 Modelle im Stabmixer-Test sind Sets. Sie bieten tolle Extras, beim Hacken haperts aber.

    Holunder Von Sommersirup bis Hollerküchlein

    - Ob aus Blüten oder Beeren, ob für Cock­tails, Saft oder Küchlein mit Vanillesoße: Holunder hat viel zu bieten. Noch bis in den Juli sind die Blüten zu ernten. Aus ihnen...

    Hand­mixer im Test Sechs Hand­rührer sind gut, einer ist mangelhaft

    - In der Küche sind Hand­mixer unver­zicht­bar: Sie kneten Kuchenteig, schlagen Eischnee und Sahne. Im Test treten 17 Hand­rührer für 15 bis 90 Euro gegen­einander an.