Zecken und Mücken

Die Wirk­stoffe und ihre Risiken

34

Zecken und Mücken Testergebnisse für 14 Mittel gegen Zecken und Mücken 05/2017

Ätherische Öle dampfen zügig von der Haut ab und sind wenig effektiv, wie das Lavandinöl im mangelhaften Mittel Braeco Zecken Abwehr. Das Öl kann Augen, Haut und Schleimhäute reizen, Sonnenlicht kann Neben­wirkungen verstärken.

DEET (Diethyltoluamid) gilt als sehr effektiv. Im Test enthalten es nur Anti Brumm Forte, das Zecken von allen untersuchten Mitteln am besten abwehrt, und Nobite. Da der Wirk­stoff Schleimhäute und Augen reizen und allergische Reaktion auslösen kann, sollte er in hohen Konzentrationen nicht auf Dauer groß­flächig angewendet werden. DEET kann zudem Kunststoff­oberflächen angreifen, also Sonnenbrillen beschädigen.

EBAAP (Ethyl-butylacetyl-amino­propionat) steckt im befriedigenden Ream Quartett Anti Mücke. Das Mittel war im Test sehr effektiv gegen Zecken, wehrte tagaktive Mücken aber nur schlecht ab. Der Wirk­stoff kann Augen irritieren, gilt aber als recht verträglich.

Icaridin (Hydroxyethyl-isobutyl-piperidin-carbox­ylat) verwenden fünf Mittel mit gutem Qualitäts­urteil, darunter Testsieger Autan. Der Wirk­stoff wehrt Mücken wie Zecken über Stunden effektiv ab. Icaridin gilt als verträglicher als DEET, kann aber Augen reizen. Für Kunststoffe ist es ungefähr­lich.

PMD (para-Menthan-3,8-diol) lässt sich aus ätherischem Zitroneneukalyptusöl gewinnen oder synthetisch herstellen. Es wirkt meist kürzer als Icaridin und DEET. Die fünf Sprays mit PMD schneiden im Test gut bis mangelhaft ab – am schlechtesten Zedan, das nur eine sehr geringe Konzentration des Wirk­stoffs enthält. PMD kann Augen stark reizen sowie bei empfindlichen Menschen zu allergischen Reaktionen führen.

34

Mehr zum Thema

  • Zecken So schützen Sie sich vor FSME und Borreliose

    - Zecken können Krankheiten über­tragen. Auch in NRW und Brandenburg gibt es nun Risiko­gebiete, landes­weit sind es 175. Wir zeigen wo und informieren zum Impf­schutz.

  • Klimawandel und Gesundheit Mehr Pollen, Algen und Stürze

    - Milde Winter, heiße Sommer – die Natur verändert sich unter dem Einfluss der Erderwärmung. Wir müssen uns auf neue Gesund­heits­risiken gefasst machen. Sie betreffen vor...

  • Medikamente im Test FSME und Lyme-Borreliose – was Zecken­stiche auslösen können

    - Zecken können Krankheiten über­tragen: Die Lyme-Borreliose und die Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME). Die Auslöser lauern im Speichel der Tiere und in deren...

34 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 19.04.2021 um 14:52 Uhr
Das beste Mittel überhaupt

vier56: Vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. (cr)

vier56 am 18.04.2021 um 02:18 Uhr
Das beste Mittel überhaupt

Mein Blut lieben Mücken und Zecken besonders. Ich habe es mit fast allem schon versucht. Nichts hat wirklich geholfen. Noch dazu helfen nicht alle Mittel in allen Ländern. Außer Teebaumöl. Das wirkt gegen alles und überall. Ich brauche nur auf Puls, Ellbogen innen, Hals, auf den Beingelenken ein paar Tropfen zu verreiben - die Mücken machen einen riesigen Bogen um mich. Zeckenbisse habe ich auch nie mehr gehabt, seit ich Teebaumöll verwende. Sogar einen hartnäckigen 20 Jahre alten Nagelpilz in beiden großen Fußzehen hab ich damit weggekriegt. Mit dem Zeug reibt sich sogar meine Tochter ein, obwohl sie den Geruch abscheulich findet.
Bei Rossman kriegt man 30 ml für 2 EUR. Das Fläschchen reicht für einen ganzen Urlaub in den Tropen.
Ich begreife nicht, wie Ihnen dieses Wundermittel entgehen konnte.

Profilbild Stiftung_Warentest am 26.08.2019 um 12:33 Uhr
Anfrage zu DEET und Zika-Virus-Überträgern

@BettiKatze: In unserem Test haben wir die Abwehrwirkung auf tagaktive Gelbfiebemücken (Aedes aegypti) und dämmerungs- und nachtaktive südliche Hausmücken (Culex quinquefasciatus) bewertet.
Als Überträger des Zika-Virus gilt die Gelbfiebermücke. Bei der Suche nach einem effektiven Mückenschutz sollten Sie daher auf die Wirksamkeit gegen tagaktive Mücken achten. Richtig dosiert, bieten die guten Mittel aus unserer Untersuchung recht lange einen zuverlässigen Schutz gegen Gelbfiebermücken, dazu gehörten auch fünf Mittel mit Icaridin. Sie können sich zudem durch einen Tropenmediziner beraten lassen. (spl)

BettiKatze am 20.08.2019 um 23:38 Uhr
Muss es DEET sein?

In anderen Foren habe ich gelesen, dass das Mückenschutzmittel in Zika-Gebieten auf jeden Fall den Wirkstoff DEET enthalten soll. Nun hat bei Ihnen im Test ein anderes Spray mit dem Wirkstoff Icaridin besser abgeschnitten. Was ist nun dran an der Aussage "[...]kaum ein anderer Wirkstoff besitzt eine derart lange Wirkdauer und ein solch breites Wirkspektrum gegen Insekten." (Quelle Anti-Brumm Website)?
Vielen Dank im Voraus :-)

BettiKatze am 20.08.2019 um 23:36 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.