Unser Rat

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Chemikalien mit biozider (lebensbekämpfender) Wirkung gegen Schimmelsporen können auch für Menschen schädlich sein. Wer in seiner Wohnung kein Feuchteproblem hat und richtig lüftet, sollte auf solche Mittel verzichten.

Wo Schimmel existiert, müssen immer die Ursachen beseitigt werden. Je massiver der Befall, desto eher ist das ein Fall für Profis. Kleine Schimmelflecken können aber auch Laien aufs Korn nehmen – zum Beispiel mit einem Spray. Im Test haben die Schimmelentferner von Obi/Classic (8,50 Euro für 500 Milliliter), Faust (7,65 Euro) und FLT (8,45 Euro) am besten abgeschnitten. Als Hausmittel mit sehr guter Wirkung erwiesen sich Alkohol und Essigessenz.

Mittel mit vorbeugender Wirkung wie Farben, Grundierungen und Farbzusätze haben nur in Problemzonen eine Existenzberechtigung. Zum Beispiel auf einer kalten Bad-Außenwand. Bei den getesteten Spezialfarben haben Caparol Indeko-W (80 Euro für 12,5 Liter) und Alpina Feuchtraumfarbe (29 Euro für 5 Liter) gut abgeschnitten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3391 Nutzer finden das hilfreich.