Haus­mittel (bekämpfend): Wirk­sam und ohne Rück­stände

Für Selbermacher. Für wenig Geld verkaufen Drogerien und Apotheken Wirk­stoffe, die sich gut eignen, Schimmel zu bekämpfen.

Alkohol. Altbekannte Haus­mittel sind Alkohole: Isopropyl­alkohol oder Brenn­spiritus (Ethanol). Die Anwendung ist einfach: auf befallene Flächen pinseln, trocknen lassen, erneut pinseln. Brenn­spiritus am besten etwas mit Wasser verdünnen (Verhältnis: 3 zu 1). Aber Vorsicht: Bei Alkohol besteht Brandgefahr. Lüften!

Wasser­stoff­per­oxid. H2O2 wirkt oxidierend. Die im Test aufgepinselte drei­prozentige Lösung ist gut wirk­sam. Konzentriertere Lösung wäre aggressiver gegen Pilze – könnte aber bei Haut­kontakt reizend wirken.

Empfehlens­wert zur Bekämpfung. Die Haus­mittel sind erste Wahl, wenn am Ende keine Chemikalien zurück­bleiben sollen. H2O2 verwandelt sich in Wasser. Alkohol verflüchtigt sich. Aber bitte kein Feuer anzünden!

Dieser Artikel ist hilfreich. 212 Nutzer finden das hilfreich.