Mittel gegen Allergien

Früh vorbeugen

Inhalt

Säuglinge mindestens sechs Monate voll stillen. Kinder mit Allergierisiko, die nicht gestillt werden können, mit allergiearmer Fertignahrung füttern. Keine übertriebenen Hygienemaßnahmen im Haushalt. Kinder auf dem Boden, im Sand und Matsch spielen lassen, heruntergefallene Schnuller nur abspülen. Das Immunsystem soll üben, Keime abzuwehren.

Mehr zum Thema

  • Heuschnupfen Diese Medikamente helfen und sind günstig

    - Blüten­pollen kommen immer früher und fliegen immer länger – wohl eine Folge des Klimawandels, die Heuschnupfen befördert. Die Heuschnupfen-Saison beginnt bereits im...

  • Hyposensibilisierung Was die Allergiebe­hand­lung bringt

    - Mit Tabletten, Tropfen oder Spritzen können Allergiker ihr Immun­system an die Allergie­auslöser gewöhnen. Das dauert aber – und birgt Risiken. test.de klärt auf.

  • Arznei­mittel Die 80 besten Medikamente für Kinder

    - Gerade bei Kindern ist das richtige Medikament und die optimale Dosierung wichtig. Wir sagen, welche rezept­freien Arznei­mittel helfen und welche auch schaden können.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.