Mittel gegen Allergien Hilfe für Selbstzahler

Inhalt

Immer mehr Menschen leiden unter Allergien. Neben erblichen Veranlagungen machen Experten die sehr hygienischen Bedingungen des modernen Lebens dafür verantwortlich. Die Folgen für die Betroffenen: tränende Augen, gereizte Schleimhäute und asthmatische Beschwerden. Wird Heuschnupfen nicht richtig behandelt, droht nach einigen Jahren chronisches Asthma. Trotzdem zahlen die Krankenkassen die Medikamente nur in schweren Fällen.

test sagt, welche Mittel und Behandlungsmethoden gegen Allergien es gibt und wie viel sie kosten.

Mehr zum Thema

  • Heuschnupfen Diese Medikamente helfen und sind günstig

    - Blüten­pollen kommen immer früher und fliegen immer länger – wohl eine Folge des Klimawandels, die Heuschnupfen befördert. Die Heuschnupfen-Saison beginnt bereits im...

  • Hyposensibilisierung Was die Allergiebe­hand­lung bringt

    - Mit Tabletten, Tropfen oder Spritzen können Allergiker ihr Immun­system an die Allergie­auslöser gewöhnen. Das dauert aber – und birgt Risiken. test.de klärt auf.

  • Arznei­mittel Die 80 besten Medikamente für Kinder

    - Gerade bei Kindern ist das richtige Medikament und die optimale Dosierung wichtig. Wir sagen, welche rezept­freien Arznei­mittel helfen und welche auch schaden können.