Der bei Verdacht auf Lebensmittel-Intoleranz oft angepriesene Test auf den Antikörper Immunglobulin G (IgG) eignet sich als Nachweis nicht, das betonen Allergiegesellschaften. IgG-Antikörper im Blut entstünden stets, wenn der Mensch etwas isst und zeigten keine krankmachenden Vorgänge an. Klärung bringt nur das Gespräch beim Arzt. Auch ein Ernährungs-Tagebuch kann das Problem identifizieren helfen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 348 Nutzer finden das hilfreich.