Nachdem es zu Missverständnissen gekommen war, hat das Bundesgesundheitsministerium jetzt Klarheit geschaffen: Danach kann die Krebstherapie mit Arzneimitteln der Homöopathie oder der anthroposophischen Therapierichtung auf Kassenrezept erfolgen. „Eine Verordnung anthroposophischer Mistelpräparate auf Kassenrezept ist möglich, wenn das Indikationsgebiet ,maligne Tumore‘ vorliegt“, wurde Herstellern von anthroposophischen Mistelpräpa­raten mitgeteilt. Damit können die Mittel bei der Indikation „maligne Tumore“ in jedem Stadium der Krankheit verordnet werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 201 Nutzer finden das hilfreich.