Miso-Suppe Beugt vor

2

Täglich drei bis vier Tassen Miso-Suppe können das Brustkrebsrisiko erheblich senken. Das berichtet das Japanische Nationale Krebs Center nach einer Studie an über 20 000 Frauen. Miso-Suppe besteht aus fermentierter Sojapaste und enthält Seegras, Tofu und Gemüse. Hierzulande bekommt man sie beispielsweise in Sushi-Bars. Die positive Wirkung wird mit den östrogenähnlichen Isoflavonen in Sojabohnen in Verbindung gebracht. Diskutiert wurde auch, ob die Fermentierung eine schützende Rolle spielt.

2

Mehr zum Thema

  • Vegetarisch grillen Mit diesen 9 Tipps gelingen perfekte Gemüse-Grill­spieße

    - Beim Grillen oft belächelt oder ganz weggelassen: Gemüse. Mit unseren 9 Tipps für perfekte Gemüsespieße kann Gemüse jedoch zum High­light Ihres Grill-Menüs werden.

  • Tofu im Test Natur-, Räucher- und Seidentofu oft gut

    - Im Tofu-Test der Stiftung Warentest: Naturtofu, Räuchertofu und Seidentofu. 10 von 15 Produkten sind gut, darunter auch güns­tige. Eins ist mit Schimmelpilzgift belastet.

  • Essen und Trinken Pflanzen­kost beugt Krebs vor

    - Gemüse, Linsen, Voll­korn, Obst: Wer viel voll­wertige Pflanzen­kost in seinen Speiseplan einbaut, senkt sein Risiko, an Krebs zu erkranken. Das ist das Fazit des dritten...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 13.04.2015 um 18:21 Uhr
Pflanzliche Hormone

@ Beutline: Unsere Meldung beruht auf der aktuellen Studienlage. In Sojabohnen stecken - wie schon lange bekannt- beträchtliche Mengen an Isoflavonen. Ein pflanzliches Hormon, das dem menschlichen Östrogen ähnelt. Isoflavone können, wie die japanische Studie zeigt, Brustkrebs vorbeugen. Für alle, die nicht unter einer Soja-Allergie leiden, gilt Soja als gesund. (BP)

Beutline am 12.04.2015 um 21:41 Uhr
Soja schädlich

Hallo,
in einem ihrer vorangegangenen Meldungen behaupten Sie dass Soja nicht ungefährlich ist zwecks den pflazlichen Hormonen etc. Wie kann das sein dass hier das Soja nun doch positive Eigenschaften aufweist?