Unser Rat

Zielgruppe. Anleger, die sich nicht selbst regel­mäßig um die Zusammenset­zung ihres Fonds­depots kümmern wollen, finden in Misch­fonds mit Aktien und Anleihen eine bequeme Alternative. Wer größere Summen anlegen möchte, sollte sie aber auf mehrere Misch­fonds mit möglichst unterschiedlichen Anla­gestrategien verteilen.

Alters­vorsorge. Besonders Misch­fonds mit klar definiertem Aktien-Anleihen-Verhältnis eignen sich für lang­fristige Fonds­sparpläne mit monatlicher Einzahlung. Sie können eine attraktive Ergän­zung der privaten Alters­vorsorge sein.

Aktienquote. Misch­fonds mit einer Aktienquote von etwa 30 bis 60 Prozent sind für viele Anleger am vernünftigsten. Das gilt noch mehr, wenn sie sehr lang­fristig investieren wollen. Vor allem Carmignac Patrimoine, RAM Konservativ und Allianz Global Investors Kapital Plus A schafften seit Ende 2006 ansehnliche Renditen (siehe Mischfonds).

Sach­werte. Der M & W Privat eignet sich derzeit nur für Anleger, die ein starkes Engagement in Gold und Edel­metalle wollen. Der Pioneer Substanz­werte kombiniert Gold- und Rohstoff­anlagen mit Aktien, die sein Management für sehr wert­haltig hält, etwa aus den Branchen Öl, Gesundheit und Ernährung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 133 Nutzer finden das hilfreich.