Gar nicht teuer: Was eine legale Haushaltshilfe kostet

Bei einem Monatsgehalt von zum Beispiel 100 Euro entstehen Kosten von 1 410 Euro im Jahr. Die Steuerersparnis beträgt 141 Euro, sodass effektiv nur 1 269 Euro übrigbleiben. Da 1 200 Euro für das Gehalt gezahlt werden, kostet die Legalisierung demnach nur 69 Euro im Jahr.

Monatsgehalt

100,00

150,00

200,00

250,00

300,00

350,00

400,00

Jahresgehalt

1 200,00

1 800,00

2 400,00

3 000,00

3 600,00

4 200,00

4 800,00

Abgaben pro Jahr
12 % Pauschale plus 1,3 % Umlage plus Unfallversicherung 1

159,60
50,00

239,40
50,00

319,20
50,00

399,00
50,00

478,80
50,00

558,60
50,00

638,40
50,00

Aufwand pro Jahr insgesamt2

1 410,00

2 089,00

2 769,00

3 449,00

4 129,00

4 809,00

5 488,00

Steuerersparnis
10 %, maximal 510 Euro 3

141,00

208,90

276,90

344,90

412,90

480,90

510,00

Effektive Kosten
pro Jahr 2

1 269,00

1 880,00

2 492,00

3 104,00

3 716,00

4 328,00

4 978,00

Kosten der Legalisierung4

69,00

80,00

92,00

104,00

116,00

128,00

178,00

    In Euro.

    • 1 Der Jahresbeitrag der Unfallversicherung wurde mit einem durchschnittlichen Wert von 50 Euro angenommen.
    • 2 Gerundet.
    • 3 Der Arbeitgeber erhält am Ende des Jahres von der Minijob-Zentrale eine Bescheinigung fürs Finanzamt.
    • 4 Pro Jahr.