Minijobs Für alle attraktiv

0
Inhalt

Gute Aussichten für Jobber: Durch neue Regelungen sind Minijobs ab April besonders attraktiv. Arbeitnehmer, Selbständige, Beamte, Hausfrauen, Rentner, Studenten und auch Schüler können dann 400 Euro brutto für netto verdienen. Doch auch für Arbeitgeber lohnen die Minijobs. Sie müssen zwar pauschal Abgaben für Steuern und Sozialversicherung zahlen. Unterm Strich sind die neuen Minijobs aber unbürokratischer als die bisherigen 325-Euro-Jobs und zudem oft auch günstiger.

Finanztest sagt, was sich im Bezug auf Minijobs ab April ändert und wie Arbeitnehmer und Arbeitgeber davon profitieren können.

0

Mehr zum Thema

  • Abgaben im Zweitjob Mehr Netto aus dem Neben­job rausholen

    - Wer einen Zweitjob hat, zahlt oft Steuern und Sozial­abgaben. Die Stiftung Warentest erklärt die Regeln und zeigt, wie Sie netto am meisten rausholen.

  • Zwischen Uni und Job Krankenkasse, Semesterti­cket, Bafög – das ist wichtig

    - In der Zeit zwischen Studium und Job gibt es einiges zu beachten. Wir beant­worten die wichtigsten Fragen zu Arbeits­losig­keit, Kranken­versicherung, Bafög und Kinder­geld.

  • Sozial­versicherung 2022 Jedes Jahr neu: Beitrags­bemessungs­grenzen

    - Die Beitrags­bemessungs­grenzen für die Kranken­versicherung bleiben 2022 gleich, in der Renten­versicherung zahlen Gutverdiener im Osten mehr, im Westen weniger als 2021.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.