Minijob

Die Abgabenlast von Midijobs

Zurück zum Artikel

Arbeitnehmer zahlen zur Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeits­losen­versicherung bis zu 20,425 Prozent Beitrag. Minijobber sind von Sozial­abgaben befreit. Wer 450,01 bis 850 Euro verdient, kann als Midijobber einen ermäßigten Beitrags­satz zahlen.

Inhalt
  1. Überblick
  2. Minijob
  3. Pauschal­abgaben
  4. Tabelle: Die Abgabenlast von Midijobs
  5. Artikel als PDF (2 Seiten)

Brutto­lohn im Monat

Ermäßigter Sozial­abgabenbeitrag für Midijobber1

Ersparnis gegen­über normalem Beitrags­satz1

450,01

 49

43

500

 65

37

550

 80

32

600

 96

27

650

111

22

700

127

16

750

143

11

800

158

 5

850

174

 0

Quelle: Neuer Verband der Lohn­steuer­hilfe­ver­eine

1
Werte in Euro gerundet für ledige Kinder­lose, die 2013 einen Midijob begonnen haben. Für vorher begonnene Midijobs können Über­gangs­regelungen gelten, die auch zu Abweichungen bei der Beitrags­ersparnis führen können.
21.03.2013
  • Mehr zum Thema

    Jobben im Studium Steuerfrei durchs Semester

    - Viele Studierende arbeiten nebenher. Wer die Regeln nicht kennt, zahlt womöglich drauf. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zu Steuern, Sozial­abgaben und Kinder­geld....

    Abgaben im Zweitjob Mehr Netto aus dem Neben­job rausholen

    - Wer einen Zweitjob hat, zahlt oft Steuern und Sozial­abgaben – je nachdem, was es für ein Job ist, fallen diese jedoch unterschiedlich aus. Um netto möglichst viel aus...

    Neue Verdienst­grenzen Mehr Netto für kurz­fristige Beschäftigung

    - Arbeitnehmer, die eine kurz­fristige Beschäftigung ausüben, profitieren jetzt von gestiegenen Verdienst­grenzen. Dadurch können sie höheren Lohn weiterhin pauschal...