Minicomputer Meldung

Multimediahandys: Konkurrenz für Palmtops

Zu Zeiten der Interneteuphorie waren tragbare Minicomputer begehrte Statussymbole. Doch ihre Zukunft ist ungewiss. So beschloss der Elektronikriese Sony vor kurzem, seine Palmtops der Clié-Linie nicht weiterzuführen. Laut Studien des Marktforschers IDC wurden im zweiten Quartal 2004 weltweit 2,2 Prozent weniger Minicomputer verkauft als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Die leistungsfähigen Computerwinzlinge haben einen großen Nachteil: Mit ihnen kann man nicht telefonieren. Viele Palmtop-Funktionen wurden bereits in Mobiltelefone integriert. Auch die in Deutschland übliche Subventionierung verringert die Marktchancen von Palmtops. Für die Minicomputer zahlt der Kunde den vollen Preis von bis zu 700 Euro. Multimedia-Handys wie das Nokia 6230 oder das diskusförmige Nokia 7600 kosten mit einem Mobilfunkvertrag aber nur 130 bzw. 200 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 399 Nutzer finden das hilfreich.