Mineralwasser Meldung

Noch in diesem Herbst bringt die bayerische Biobrauerei Neumarkter Lammsbräu das erste Biomineralwasser auf den Markt. Bisher gibt es kein Mineralwasser in Bioqualität, denn in der EU-Ökoverordnung ist es nicht erfasst. Das will die eigens gegründete Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser ändern. Was soll Bio am Wasser sein? Immerhin gilt es als na­türliche Ressource schlechthin. Die Gemeinschaft hat 40 Kriterien entwickelt. Die gehen über die für alle Mineralwässer geltende Mineral- und Tafelwasserverordnung hin­aus: Es sollen strengere Grenzwerte für Schadstoffe gelten, die sich oft an Babywasser orientieren, und für Acetaldehyd. Und es muss mindestens eine gesundheitsfördernde Wirkung erfüllt sein. Auch soll das Biowasser kurze Transportwege haben sowie aus Betrieben mit Umweltmanagementsystemen kommen. Jedes amtlich anerkannte Mineralwasser kann sich mit dem neuen Siegel zertifizieren lassen. Gut 20 Hersteller sind schon interessiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 502 Nutzer finden das hilfreich.