Mindesthaltbarkeit

Trockenprodukte: Fast ewig haltbar

2
Inhalt

Je weniger Feuchtigkeit, desto schlechter können sich Verderbniskeime vermehren. Zucker und Salz sind praktisch unbegrenzt haltbar. Ideal für den Vorrat sind Mehl, Nudeln oder Reis. Zwar tragen auch sie ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das können Sie aber großzügig überschreiten, solange der Geschmack weiterhin in Ordnung ist.

Faustregel: Handelt es sich um Vollkornprodukte, sind Reis, Nudeln und Mehl nicht so lange haltbar. Sie enthalten zum Teil noch den Keimling mit natürlichem Fett, das nach einigen Monaten ranzig werden kann. Nicht gefährlich, aber unappetitlich sind Lebensmittelmotten. Nur luftdichte Behältnisse – Kunststoffdosen, Schraubgläser – halten sie und die Maden zuverlässig fern.

2

Mehr zum Thema

  • Kühl­schrank richtig einräumen 7 Tipps, wie Ihre Lebens­mittel länger frisch bleiben

    - Der Kühl­schrank hat verschiedene Temperaturzonen, denn warme Luft steigt nach oben. Wir zeigen Ihnen, was wohin gehört – und welche Lebens­mittel keine Kühlung vertragen.

  • FAQ Grillen Tipps und Tricks für Grill­meister

    - Gutes vom Grill soll lecker schme­cken, aber auch nicht zu Lasten der Gesundheit gehen. Egal, ob Sie Fleisch, Wurst oder Gemüse grillen: Es gilt ein paar Dinge zu...

  • Ernährungs­konzepte West­lich, vegan oder mediterran?

    - Essen und Trinken zu produzieren kostet Ressourcen – welche Ernährungs­weise ist am verträglichsten für Klima, Tier­wohl und Gesundheit?

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

dietrich.putzke am 21.07.2022 um 14:04 Uhr
Bananen im Kühlschrank.

Zitat. "Kühlschranktemperaturen sind nichts für Exoten wie Bananen"
Bananen werden bei etwa 13° C transportiert, damit die Reifung verzögert wird.
Als ich noch zur Schule ging (in Bremen, dem Haupteinfuhrhafen von Bananen damals), lernte ich anlässlich eines Besuchs bei Scipio&Fischer (1x1) den Wert von 8°. Wahrscheinlich waren die Züchter fleissig, um die Temperaturen energiesparend auf 13 ° zu erhöhen.
Man sollte mal die Temperaturen im Kühlschrank kontrollieren.
Ich habe auf jeder Etage ein Anklebethermometer.
Von fast 0° in der unteren Schublade steigt die Temperatur in meinem Kühlschrank auf 13° in Höhe der oberen Ablage.
Dorthin kommen bei mir Bananen, wenn ich befürchte, dass sie, z.B. wegen der eingekauften Menge, nicht schnell genug verbraucht werden.
Bananen richtig lagern: Dos and Don’ts für längere Frische :
https://www.dole.com/de-de/blog/nutrition/storing-bananas-correctly-dos-and-donts

Gelöschter Nutzer am 14.09.2011 um 16:50 Uhr
Notfallvorsorge

Mit Konserven (Vollkonserven!!!) kann man sich hervorragend einen Notvorrat im Keller einrichten. Dosengerichte und Dosenobst ist im Discounter regelmäßig für weniger als €1 pro Dose erhältlich. Eine Bevorratung ist somit sehr günstig möglich. Vollkonserven sind unbegrenzt - das heißt auch über Jahrzehnte haltbar. Über die Zeit kann man sich so einen günstigen Jahresvorrat anlegen und braucht dafür nicht mehr Platz, als jeder übliche Mietkeller hergibt. In Zeiten hoher Inflation, bei Unruhen, Wirtschaftskrisen oder bei Arbeitslosigkeit kann man dann kostenlos auf seinen Vorrat zugreifen. Nicht das Trinkwasser vergessen! Kurzzeitvorrat über Wasserkanister und längerfristig über eine gute handbetriebene Filterpumpe (unter €100 von vielen Herstellern, siehe Outdoorbedarf) an Bächen und Flüssen in der Umgebung (ohne solche Wasserquellen in der Nähe wird es jedoch schnell kritisch).