Konserven: Jahrelanger Vorrat

Mindesthaltbarkeit Meldung

Die Mindesthaltbarkeit von Vollkonserven beträgt 18 Monate, oft deutlich länger. Endet die Frist am 23.11.2012, müssen Sie die Dose nicht am 24. wegwerfen. Theore­tisch sind Konserven fast unbegrenzt haltbar, selbst mit Fleisch werden sie nicht gesundheitsschädlich. Im ZDF wurde an mehreren Konserven gezeigt: Sie waren zehn Jahre und länger nach dem MHD noch essbar, allerdings kein Genuss. Denn mit der Zeit ändern sich – je nach Produkt – Konsistenz, Farbe und Geschmack.

Faustregel: Nach dem Öffnen müssen Sie selbst entscheiden, also den Inhalt ansehen, schnuppern, schmecken und im Zweifelsfall entsorgen. Gewölbte Dosen und Gläser, bei denen der Vakuumverschluss nicht mehr dicht sitzt, gehören in den Müll, hier drohen gefährliche Keime. Angeknickte oder verbeulte Konserven am besten wegwerfen. Sie können an Knickstellen leicht durchrosten und sind dann nicht weiter haltbar. Vollkonserven und Gläser brauchen keine Kühlung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3680 Nutzer finden das hilfreich.