Minderjäh­rige Flücht­linge

Unser Rat

20.04.2016
Inhalt

Pflegefamilie werden. Wenn Sie sich vorstellen können, als Pflegefamilie einen unbe­gleiteten minderjäh­rigen Flücht­ling aufzunehmen, wenden Sie sich zunächst an das örtliche Jugend­amt in Ihrer Stadt oder Gemeinde. Achtung: Nicht alle Jugend­ämter vermitteln geflüchtete Jugend­liche in Gast­familien.

Persönliche Voraus­setzungen. Ob verheiratet, allein­stehend, Wohn- und Lebens­gemeinschaft: Grund­sätzlich kann jeder Erwachsene Pflegemutter oder -vater werden. Für die Aufnahme eines Kindes oder Jugend­lichen benötigen Sie eine Pfle­geerlaubnis. Das Jugend­amt prüft, ob Sie die Voraus­setzungen mitbringen (Bewerbung als Gastfamilie).

Wegweiser-Telefon. Bei der Vermitt­lung von Ansprech­part­nern hilft auch das Bundes­amt für Familie und zivilgesell­schaftliche Aufgaben weiter (Bafza.de), Telefon 0 800/2 00 50 70.

20.04.2016
  • Mehr zum Thema

    Pfle­geeltern werden Diese Regeln gelten, diese Hilfen gibt es

    - Wenn Kinder nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, über­nehmen oft Pfle­geeltern. Das ist eine große Verantwortung. test.de sagt, was Sie tun müssen, um...