Milchschaum sprühfertig Keine Schaumschlägerei

Der Milchschaum ist die Krönung auf Cappuccino und Latte Macchiato. Jetzt kommt er auch aus der Dose. Ist das nur praktisch oder auch schmackhaft?

Inhalt
  1. Überblick
  2. test kommentar

Üppig, stabil und cremig – so wünscht sich der Feinschmecker den Milchschaum für Cappuccino oder Latte Macchiato. Um den herzustellen, kommen üblicherweise ein Spezialkännchen, ein Miniquirl oder die Heißluftdüse an der Espressomaschine zum Einsatz. Mit dem „100 % Original Milchschaum italienscher Art mit 0 % Fett“ soll alles viel einfacher gehen. Denn hier kommt der Schaum sprühfertig aus der Dose. Und die muss nicht, nein, sie darf nicht einmal im Kühlschrank aufbewahrt werden, ist also jederzeit und überall einsatzbereit. Verlockend außerdem: Selbst im angebrochenen Zustand soll der Inhalt mehrere Monate lang haltbar sein.

Wir haben den Dosenschaum untersucht und auch dem Langzeitversuch ausgesetzt. Ergebnis: Der erste Sprühversuch war zumindest optisch zufrieden stellend. Die Schaumhaube stand relativ stabil und ansehnlich auf dem Kaffee. Der leichte Kochgeschmack sowie der Geschmack nach Magermilchpulver gefiel unseren Experten allerdings weniger. Schade um den guten Cappuccino.

Immerhin: Der Schaum kam zunächst keimfrei aus der Dose. Das änderte sich nach einiger Zeit. Noch vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums war die Keimzahl deutlich gestiegen, zeigten sich trotz regelmäßiger Reinigung kleine Schimmelstellen an der Düse – ziemlich unappetitlich.

Milchschaum, sprühfertig für Cappuccino, Latte Macchiato.
Preis: zirka 1,30 Euro pro 250-ml-Dose.
Madibic Food Service.

Mehr zum Thema

  • FAQ Kaffee Angeber-Wissen für Kaffee-Lieb­haber

    - Filter­kaffee ist in Deutsch­land am beliebtesten. Ganze Kaffee­bohnen etwa für Espresso holen aber auf. Hier beant­worten die Tester häufige Fragen rund um Kaffee.

  • Sieb­träger­maschinen im Test Espresso­maschinen für Tüftler

    - Mit diesen Espresso­maschinen wird der Cappuccino zur Zeremonie: Pulver andrü­cken, Brüh­zeit wählen, Milch schäumen. Aber nicht alle über­zeugen im Sieb­träger­maschinen-Test.

  • Rezept des Monats Chawanmushi mit Kaffee

    - Raffiniert und gar nicht schwierig: Eier, Kaffee und Curry garen auf japa­nische Art zu zartem Eier­stich. Klingt für europäische Ohren ungewöhnlich, schmeckt aber lecker.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Gelöschter Nutzer am 02.10.2011 um 18:20 Uhr
verwierung

ich wollte nur kauffen aber ist mir nicht gelungen