Milch­aufschäumer im Test

Ein Hand­schäumer und ein Stabquirl zum Vergleich

Milch­aufschäumer im Test Testergebnisse für 10 Milch­aufschäumer 02/2018

Anzeigen
Inhalt

Bodum Latteo. Auf und ab

Milch­aufschäumer im Test - Gute Geräte für Singles und Familien
© Stiftung Warentest

Das Gerät, das wir für gut 19 Euro gekauft haben, hat ein fein­maschiges Sieb, das am Deckel befestigt ist. Es kostet einige Kraft, das Sieb auf und ab zu bewegen. Samt Milch­aufwärmen in der Mikrowelle dauert Schäumen knapp drei Minuten. Viele elektrische Geräte sind schneller.

Fazit: Porengröße und Homogenität des Schaums fallen im Vergleich zum elektrischen Milch­schläger etwas ab. Die Muskelmühe lohnt sich dafür nicht.

Cilio Aerolatte. Mit ruhiger Hand

Milch­aufschäumer im Test - Gute Geräte für Singles und Familien
© Stiftung Warentest

Der batterie­betriebene Quirl hat eine Spirale. Das Modell, gekauft für knapp 19 Euro, ist nicht mehr im Handel erhältlich. Die Zubereitung dauert mit ihm fast drei Minuten. Die Milch muss in einen hohen Behälter, sonst schäumt sie über. Quirl eintauchen, einschalten, still halten.

Fazit: Der Kraft­aufwand ist im Vergleich zum Hand­schäumer gering, die Qualität des Schaums etwas besser. Aber: Nur 32 Prozent der Milch wird zu Schaum.

Mehr zum Thema

  • FAQ Kaffee und Kaffee­maschinen Ihre Fragen, unsere Antworten

    - Kaffee ist das Lieblings­getränk der Deutschen. 166 Liter genehmigt sich jeder Bundes­bürger pro Jahr – rund 25 Liter mehr als Mineral­wasser. Filter­kaffee ist mit...

  • Kaffee­mühlen im Test Gute gibts für unter 50 Euro

    - Jede Kaffee­spezialität braucht ihren eigenen Mahl­grad. Die Stiftung Warentest hat 15 Kaffee­mühlen geprüft. Gute Modelle gibt es schon unter 50 Euro – schlechte ebenfalls.

  • Kaffee­voll­automat bei Lidl Die Melitta – ein Schnäpp­chen?

    - Der Handels­konzern Lidl bietet aktuell den Kaffee­voll­automaten Melitta Caffeo Solo & Milk für 279 Euro an. Er preist das Gerät als besonders günstig an. Die Stiftung...