Milch Meldung

Milch sollte eigentlich immer im Haus sein. Frischmilch hält sich aber nur etwa sechs Tage. H-Milch bleibt zwar sogar ungekühlt rund zehnmal länger haltbar und ihr Nährstoffgehalt ist ­ trotz der längeren Erhitzung ­ nur unwesentlich geringer. Es kann aber ein leichter Kochgeschmack stören, wenn man sie kalt trinkt. Jetzt gibt es in manchen Kühlregalen eine Zwischenlösung: Milch, die fast drei Wochen genussfertig bleiben und so natürlich schmecken soll wie herkömmliche Frischmilch. Sie ist allerdings etwas teurer. Und setzt für intensivere Vorratshaltung einen großen Kühlschrank voraus. Der Verbraucher erkennt solche Milch an dem ferner liegenden Mindesthaltbarkeitsdatum und am Namen. test sind bis jetzt zwei bekannt: Längerfrische Milch und Maxi-Milch.

Tipp: Verbrauchen Sie Milch, wenn sie geöffnet ist, innerhalb von wenigen Tagen. Das gilt auch für H-Milch.

Dieser Artikel ist hilfreich. 380 Nutzer finden das hilfreich.