Bedienbarkeit: Fühlen statt sehen

Vier der vierzehn Testgeräte wurden ausgewählt, um sie von einer blinden und einer sehbehinderten Person auf ihre tastbare Bedienbarkeit hin überprüfen zu lassen: Bosch, LG, Quelle / Privileg und Sharp. Sie empfehlen Quelle / Privileg und Sharp. Bosch und LG sind für die Zielgruppe zwar prinzipiell auch einsetzbar, bergen aber Probleme.

Deshalb sollten Sie das beachten:

  • Folientasten und digitale Displays bieten blinden und sehbehinderten Menschen keine Möglichkeit, den Geräte­status zu erfassen. Besser sind mechanische Drehschalter.
  • Eine Türöffnungs-Taste verhindert, dass die eventuell heiße Tür angefasst werden muss.
  • Hervorstehende Grills im Innenraum sind ein Verletzungsrisiko.
  • Sehbehinderte brauchen kontrastreiche Beschriftungen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1660 Nutzer finden das hilfreich.