Mikrowellen im Test

So haben wir getestet

73

Wir haben zwei Produkt­gruppen getestet: Solo-Mikrowellen und Mikrowellen mit Grill. Für Solo-Mikrowellen vergeben wir vier verschiedene Gruppen­urteile – und zwar für Mikrowellen­funk­tion, Hand­habung, Umwelt­eigenschaften und Sicherheit. Bei Mikrowellengeräten mit Grill gibt es zusätzlich das Gruppen­urteil Grill­funk­tion. Jedes Gruppen­urteil erhält eine bestimmte Gewichtung – am Ende ergibt sich daraus das test-Qualitäts­urteil. Lesen Sie hier, wie genau die Stiftung Warentest prüft und bewertet.

Mikrowellen im Test Testergebnisse für 17 Mikrowellen

Im Test: 17 frei stehende Mikrowellengeräte, darunter 11 reine Mikrowellengeräte (2 davon Produkt­ähnlich­keiten) und 6 mit zusätzlicher Grill­funk­tion. Bei den ähnlichen Produkten prüften wir die abweichenden Eigenschaften separat. Wir kauf­ten die Geräte im Juni 2022 ein.

Preise: Der Produktfinder zeigt Onlinepreise ohne Versand­kosten. Die Preise ermittelt der Online­dienst idealo.de.

Unter­suchungen: Sofern die Geräte über passende Auto­matik­programme verfügen, wurden diese bevor­zugt geprüft. Erzielte dies kein mindestens gutes Ergebnis, wandten wir manuelle Einstel­lungen an. Erzielte das Auto­matik­programm ein besseres Ergebnis als die manuellen Einstel­lungen, wurde nur das Ergebnis des Auto­matik­programms bewertet. War das Ergebnis mit manuellen Einstel­lungen besser als das Auto­matik­programm, wurde ein Mittel­wert der beiden Ergeb­nisse bewertet.

Drei Fachleute bewerteten subjektiv, wie gut die Zubereitung der Lebens­mittel gelang.

Mikrowellen­funk­tion: 55 % (mit Grill: 40 %)

Wir ermittelten Temperatur­unterschiede und Dauer beim Erhitzen von zwei und fünf Wasser­gläsern in Anlehnung an Din EN 60705.

Wir tauten in Anlehnung an die Norm 500 Gramm tief­gefrorenes Hack­fleisch auf und maßen die Temperaturen mittels 14 Thermo­elementen mittig im Hack­fleisch­block nach 5 Minuten Stand­zeit, bestimmten manuell die wärmste und kälteste Stelle des Hack­fleisch­blocks und maßen dort die entsprechenden Temperaturen. Außerdem bestimmten wir den Anteil des noch gefrorenen Hack­fleischs.

Wir garten Tassen- und Sandkuchen und beur­teilten Gleich­mäßig­keit, Struktur und Konsistenz.

Grill­funk­tion: 15 % (nur Geräte mit Grill)

Anhand von Toast­brotscheiben ermittelten wir in Anlehnung an Din EN 60350–1, wie gleich­mäßig der Grill bräunt.

Wir bereiteten Kartoffel­gratin und Hähn­chen in Anlehnung an Din EN 60705 zu, bei Geräten mit einer Röst­platte zusätzlich eine Tiefkühlpizza.

Wir bewerteten beim Kartoffel­gratin die Bräunung und Garzustand, beim Hähn­chen Bräunung, Knusp­rigkeit und Saftig­keit und bei der Tiefkühlpizza Bräunung, Garzustand und Textur.

Nach dem Backen eines Kuchens bewerteten wir in Anlehnung an die Norm Din EN 60705 Höhendifferenz, Bräunung auf Ober- und Unterseite, Garzustand, Textur und die Dauer.

Mikrowellen im Test Testergebnisse für 17 Mikrowellen

Hand­habung: 30 %

In Anlehnung an die Din EN 82079–1 beur­teilte ein Experte die Gebrauchs­anleitung sowie Umfang und Informations­gehalt der Gartabellen und Rezepte.

Fünf Prüf­personen beur­teilten die Mikrowelle im täglichen Gebrauch. Prüf­punkte waren: Öffnen und Schließen der Tür, Hinein­stellen und Heraus­nehmen von Koch­geschirr, Grill­rost, Drehteller, Einstellen der Grund­funk­tionen.

Zudem bewerteten wir Auto­matik­programme, Speichern von eigenen Programmen und Reinigen der Mikrowelle.

Umwelt­eigenschaften: 10 %

Wir beur­teilten den Strom­verbrauch mittels eines wöchentlichen Nutzungs­profils.

  • Solo-Mikrowellen: 14-mal Erwärmen von Getränken, 7-mal Garen von Speisen, 1-mal Auftauen von Hack­fleisch, Zubereitung von 2 Tassenkuchen, 165 Stunden Standby beziehungs­weise Aus-Zustand.
  • Geräte mit Grill: 14-mal Erwärmen von Getränken, 5-mal Garen von Speisen, 1-mal Auftauen von Hack­fleisch, Zubereitung von je einem Kartoffel­gratin, Hähn­chen, Kuchen und Tassenkuchen, 165 Stunden Standby beziehungs­weise Aus-Zustand.

Das Geräusch bewerteten wir während des Gebrauchs, beim Nach­lüften, Öffnen und Schließen der Tür sowie am Ende des Garens (Signalton).

Sicherheit: 5 %

Die Prüfung der Sicherheit erfolgte in Anlehnung an Din EN 60335–1 und Din EN 60335–2–25. Wir prüften die elektrische Sicherheit und ob Strahlung aus der Mikrowelle gelangt. Beim Grillen maßen wir die Temperatur an Tür und Bedien­elementen sowie oben auf dem Gerät.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit Stern *) gekenn­zeichnet. Diese Abwertungen setzten wir ein: War die Note im Prüf­punkt Auftauen ausreichend oder schlechter, wurde das Urteil Mikrowellen­funk­tion um eine halbe Note abge­wertet. Lautete das Gruppen­urteil Grill­funk­tion ausreichend, wurde das test-Qualitäts­urteil um eine halbe Note abge­wertet. War die Gleich­mäßig­keit beim Grillen mangelhaft, zogen wir beim Urteil Grill­funk­tion eine Note ab.

Mikrowellen im Test Testergebnisse für 17 Mikrowellen

73

Mehr zum Thema

  • Sous-vide-Stab Allpax SVU Testsieger verliert Qualitäts­urteil

    - Der Testsieger unseres Tests von Sous-vide-Garern, der Allpax SVU, hat ein geändertes Innenleben. Der Anbieter darf deswegen nicht länger mit unserem Testsiegel werben....

  • Unkaputt­bare Haus­halts­geräte Testsieger der Herzen

    - Held unseres letzten Hand­mixer-Tests: ein 40 Jahre alter RG 28s aus DDR-Produktion. Sie haben uns auf weitere robuste Rackerer hingewiesen und wir zeigen eine Auswahl.

  • Springformen im Test Gute Biskuitböden, zerkratzte Formen

    - Springformen sind fürs Backen unentbehr­lich. Oft sind sie aus beschichtetem Stahl. Unsere Schweizer Kollegen von Saldo haben nun Formen aus Emaille und Keramik getestet.

73 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.12.2022 um 09:55 Uhr
Bosch Mikrowelle

@Willi.wills.wissen: Vielen Dank für den Erfahrungsbericht.
In unserer Untersuchung ist die tägliche Nutzung der Mikrowelle mit befriedigend bewertet. Auch die Sicht haben unsere Prüfer mit befriedigend bewertet. Das Kratzen des Türscharniers ist in der Untersuchung nicht aufgetreten.

Willi.wills.wissen am 30.11.2022 um 20:12 Uhr
Bosch Testsieger - doch Schwächen im Detail

Aufgrund des Testsiegs des Bosch Modells hab ich es Online gekauft, da bei mir im Stationären Handel nicht erhältlich. Die Kernfunktion, nämlich das Aufwärmen von Speisen ist sehr gut. Dafür ist sie meiner Meinung nach zurecht Testsieger geworden. Mangelhaft sind jedoch die Funktionen im Detail:
- Viel zu schwache LED, da Innenraum Schwarz / Dunkel
- Türscharnier knarzt schon nach der dritten Benutzung
- Endton, also der Ton der ertönt wenn die Mikrowelle fertig ist, ist sehr schrill und tut mir in den Ohren weh, wenn man neben dem Gerät steht
- Tastentöne lassen sich nicht wie in der Anleitung vollständig deaktivieren, dafür wird jedoch der Endton mit Deaktiviert. Hat man sich bei dieser Funktion überhaupt irgendetwas gedacht?
Für aktuell 138 Euro möchte ich diese Mängel im Detail nicht akzeptieren, trotz der guten Wärmeleistung. Ich musste Sie retournieren.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.11.2022 um 10:07 Uhr
Stromverbrauch für Pizzazubereitung

@1337: Der Stromverbrauch hängt natürlich von der Energieeffizienz der Einzelgeräte ab. Wir haben einen Backofen der Energieeffizienzklasse A als Vergleich mitlaufen lassen.
Die Mikrowellen hatten im Schnitt etwa einen halb so großen Energieverbrauch des Backofens. Bei der Zubereitung von 2 Pizzen wird sich der Energieverbrauch also angleichen und keinen klaren Vorteil der Mikrowellen mehr aufweisen.

1337 am 26.11.2022 um 22:43 Uhr
Stromverbrauch Pizza

Hallo,
sie schreiben für die Mikrowellenit Grill:
"Pizza, Hähn­chen und Kartoffel­gratin brauchen fürs Zubereiten wesentlich weniger Energie als unser Vergleichs-Back­ofen."
Können sie dazu genauere Daten liefern?
Insbesondere würde mich interessieren, ob die Energieeinsparung auch für die Zubereitung von 2 Pizzen gilt: Im Backofen kann ich 2 Pizzen gleichzeitig zubereiten, in der Mikrowelle nur eine.

Profilbild Stiftung_Warentest am 25.11.2022 um 12:11 Uhr
Magnetron & Inverter

@AllDayPiano: Sie haben Recht. In beiden Fällen ist ein Magnetron verbaut. Der Inverter ist dem Magnetron (als Ersatz des Hochspannungs-Transformators) vorgeschaltet.
Die meisten Verbraucher*innen können mit den Begriffen „Schaltnetzteil“ und „Transformator“ jedoch eher weniger anfangen als mit dem Begriff „Inverter“, da auch die Hersteller mit diesem Begriff werben und nicht mit „Schaltnetzteil“. Aus diesem Grund haben wir uns für diesen Hinweis bei den technischen Merkmalen in der Tabelle entschieden.