Lytro, ein kalifornisches Unternehmen, arbeitet an einer Kamera mit unzähligen Mikrolinsen statt einem Objektiv. Vorteil: Die Schärfe kann nachträglich eingestellt werden. Ein Prototyp funktionierte, krankte jedoch an geringer Auflösung (www.lytro.com).

Dieser Artikel ist hilfreich. 71 Nutzer finden das hilfreich.