Nach Lichtblick und Vattenfall will auch die Deutsche Telekom in das Geschäft mit Mikro-Heizkraftwerken einsteigen. Die Anlagen (siehe test 05/2012) erzeugen Strom und Wärme gleichzeitig, nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Geplant ist, via Internet viele Kleinanlagen in privaten Haushalten zu einem leistungsstarken virtuellen Kraftwerk zu verbinden. So soll es möglich sein, viel Strom vor allem dann zu produzieren, wenn er sich gut verkaufen lässt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 122 Nutzer finden das hilfreich.