Mieter dürfen ihre Lebens­gefährten in ihre Wohnung einziehen lassen. Gekündigt werden darf ihnen bei langem Miet­verhältnis nicht – auch nicht, wenn keine Erlaubnis einge­holt wurde.

Das hat das Land­gericht Berlin beschlossen (Az. 67 S 119/17). Bei der Verhand­lung ging es um einen Mieter, dessen Lebens­gefähr­tin in seine Wohnung einge­zogen war. Die Vermieterin hatte er nicht informiert. Als sie es erfuhr, kündigte sie das Miet­verhältnis. Die Begründung des Gerichts: Die Vermieterin hätte den Einzug ohnehin nicht verbieten dürfen. Zudem lief das Miet­verhältnis seit 30 Jahren problemlos.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.