Kunden, die einen Mietwagen per Internet, Fax, Telefon oder Ähnliches buchen, haben kein gesetzliches Rücktrittsrecht mehr. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) verweigert ­ihnen nun die Möglichkeit, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Kosten zu stornieren (Az. C-336/03), wie es die Fernabsatzregeln für „Distanzgeschäfte“ eigentlich vorsehen.

Finanztest hat nachgefragt: Bei Sixti, der Billigmarke von Sixt, gibt es nach der Buchung tatsächlich kein kostenloses ­Zurück mehr. Bei den meisten anderen Anbietern fahren die Kunden aber nicht wesentlich schlechter als vorher. Bei Hertz, Avis und Sixt können sie ­Buchungen bis zu 24 Stunden vor Mietbeginn kostenlos stornieren. Und auch danach ist Kulanz nicht ausgeschlossen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 416 Nutzer finden das hilfreich.