Mietwagen Meldung

Auf der Seite von Winterreifen ist „M+S“ oder ein Schneeflockensymbol eingeprägt.

Wer zwischen Oktober und April ein Auto mieten will, sollte auf Winterreifen bestehen, damit er mit dem Mietauto gut über die ­winterlich glatten Straßen kommt. Doch dazu muss er rechtzeitig, am besten fünf Tage vorher, sein Wunschauto reservieren. Denn ein Großteil der Autovermieter rüstet seine Fahrzeuge gar nicht oder nur zum Teil mit Winterreifen aus. Das berichtet der Auto Club Europa (ACE) in der Zeitschrift „ACE-Lenkrad“.

Die Umrüstquote ist regional und von Anbieter zu Anbieter noch immer sehr unterschiedlich. Kleine oder mittel­ständische Vermieter im süddeutschen Raum rüsten laut ACE mehr als die Hälfte des Fuhrparks um, andere hätten kein einziges Auto mit Winterreifen parat. Die großen vier (Avis, Europcar, Hertz und Sixt) würden zwar auf Ganzjahres- oder Winterreifen umrüsten, dafür aber zum Teil auch hohe Zusatzgebühren von rund 10 Euro pro Tag oder 100 Euro pro Monat verlangen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 43 Nutzer finden das hilfreich.