Mietwagen 2 von 16 Buchungs­portalen sind sehr gut

Mietwagen - 2 von 16 Buchungs­portalen sind sehr gut
© mauritius images / L. Patrice

Auf Vergleichs­platt­formen im Internet finden Urlauber schnell und bequem ein Miet­auto. Unser Test zeigt aber: Viele vermeintliche Preisknüller können am Ende über­raschend teuer sein. 2 von 16 untersuchten Buchungs­portalen für Mietwagen schneiden sehr gut ab. Welche das sind, und was Sie bei der Mietwagen­buchung beachten sollten, erfahren Sie, wenn Sie den Testbe­richt frei­schalten.

Mietwagen Testergebnisse für 16 Mietwagenportale 05/2016

Anzeigen
Inhalt
Liste der 16 getesteten Produkte
Mietwagenportale 05/2016
  • Atlasoption Hauptbild
    Atlasoption
  • Autoescape Hauptbild
    Autoescape
  • Autoeurope Hauptbild
    Autoeurope
  • Billiger-Mietwagen Hauptbild
    Billiger-Mietwagen
  • CarDelMar Hauptbild
    CarDelMar
  • Check24 Mietwagen Hauptbild
    Check24 Mietwagen
  • DriveFTI Hauptbild
    DriveFTI
  • Happycar Hauptbild
    Happycar
  • Holiday Autos Hauptbild
    Holiday Autos
  • Mietwagen-Check Hauptbild
    Mietwagen-Check
  • Mietwagen-Preisvergleich Hauptbild
    Mietwagen-Preisvergleich
  • Mietwagen24 Hauptbild
    Mietwagen24
  • Mietwagenmarkt Hauptbild
    Mietwagenmarkt
  • Rentalcars Hauptbild
    Rentalcars
  • Sunnycars Hauptbild
    Sunnycars
  • Tui Cars Hauptbild
    Tui Cars

Eine Woche im Mai für 25 Euro?

Auf dem Mietwagenmarkt tobt ein erbitterter Wett­bewerb. Um neue Kunden zu gewinnen, unterbieten sich die Anbieter mit immer neuen Nied­rigpreisen. Auf Mallorca etwa ist ein Kleinwagen für eine Woche im Mai schon ab 25 Euro zu haben. Sparen lässt sich mit solchen Schnäpp­chen-Angeboten aber nur selten. Oft bezahlen Mieter den güns­tigen Preis mit höheren Neben­kosten: So müssen sie etwa die erste Tank­füllung nebst „Service­gebühr“ gesondert einkaufen oder mit einem Kilo­meter­limit auskommen. Unser Test verrät, woran Kunden faire Angebote erkennen.

Wie gut klappen Suchen, Buchen und Stornieren?

Online gibt es viele Möglich­keiten, Mietwagen zu buchen, etwa auf Reiseportalen oder beim Vermieter direkt. Beliebt sind auch Platt­formen, die Autos verschiedener Vermieter vermitteln. Wir haben 16 dieser Portale getestet. Unser Testbe­richt verrät, wie gut Suchen, Buchen und Stornieren bei den einzelnen Portalen klappen – und ob die gefundenen Angebote güns­tiger sind als bei der direkten Buchung beim Vermieter. Der Test zeigt auf jeden Fall eines: Es lohnt sich, vor der Buchung etwas Zeit zu investieren, die Konditionen zu vergleichen und – auch wenn es lästig ist – die Geschäfts­bedingungen durch­zulesen.

Viele Filter­möglich­keiten

Die Start­seiten der Vergleichs­portale ähneln sich. Kunden müssen nur Abhol­ort und Reise­zeitraum nennen, schon erhalten sie eine erste Auswahl passender Mietwagen. Die Ergeb­nisse der ersten Anfrage lassen sich mit Filtern etwa für Wagenklasse, Versicherungs­schutz, Tank­regelungen oder Auto­ausstattung indivi­dualisieren. Bei den meisten Anbietern baut sich mit jedem gesetzten Häkchen die Seite neu auf. Das strapaziert die Geduld. Die besten Anbieter zeigen Suchenden sofort, wie sich ihre Präferenzen auf den Preis auswirken, da das jeweils güns­tigste Angebot neben dem Filter erscheint. Bei einigen Anbietern ist die Filterung leider etwas unüber­sicht­lich.

Vielfältige Versicherungs-Angebote

Einige Anbieter begrenzen die Filter­möglich­keiten für Versicherungen und offerieren statt individueller Lösungen spezielle Pakete. Ein Portal hat ausschließ­lich Angebote mit erhöhtem Schutz im Programm, dazu gehören etwa die Erstattung der Selbst­beteiligung bei der Voll­kasko- und Diebstahl­versicherung sowie die Absicherung von Schäden an Scheiben, Dach, Reifen und Unterboden. Solche Leistungen sind nach einem Unfall hilf­reich, der Verzicht auf jedwede Eigen­leistung macht die Sache allerdings teuer. Hilf­reich ist es, wenn die Treffer­liste der Vermittler nicht nur die billigsten Angebote aufreiht, sondern auch Preis-Leistungs-Sieger nennt. Das machen drei Portale vorbild­lich.

Wer ist eigentlich der Vertrags­partner?

Wer ein passendes Angebot gefunden hat, kann sich sein Wunsch­auto in wenigen Schritten sichern. Die drei Test­buchungen, die wir bei jedem Anbieter durch­geführt haben, zeigen: Die Prozesse sind meist kundenfreundlich und trans­parent. Allerdings löst kein Portal das Vertrags­geflecht zwischen Kunde, Vermittler und Vermieter auf. Nutzern dürfte deshalb oft nicht klar sein, wer eigentlich ihr Vertrags­partner ist.

Infos zu Bezahl­möglich­keiten nicht immer trans­parent

Zahlen lässt sich der Mietwagen meist nur mit Kreditkarte. Viele Anbieter belasten sie zügig, verlangen also Vorkasse, auch wenn sie das nicht immer deutlich machen. Bei einem Portal dürfen Mieter auch per Last­schrift oder Paypal zahlen. Auch den Service haben wir getestet: Zwei Anbieter haben nicht auf die E-Mails reagierten, mit denen wir unter anderem Informationen zu Bezahl­möglich­keiten erbaten.

Mietwagen Testergebnisse für 16 Mietwagenportale 05/2016

Anzeigen

Mängel im Klein­gedruckten

Fünf Portale haben wir wegen Defiziten in den allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) abge­wertet. So gilt bei einigen Platt­formen kein deutsches Recht. Das ist zwar zulässig, für deutsche Kunden aber kompliziert.

Ergeb­nisse der Umfrage auf test.de

Was bei und nach der Über­gabe eines Mietwagens passiert, ist nicht mehr Sache des Vermitt­lers, sondern des Vermieters. Wir haben unsere Leser auf test.de gefragt, welche Erfahrungen sie in dieser Hinsicht gemacht haben. Mehr als 1 300 haben geant­wortet.

Mehr zum Thema

  • Mietwagen So vermeiden Sie Ärger im Urlaub

    - Ein Miet­auto für den Urlaub zu buchen, geht schnell und einfach. Bei neuen Angeboten sind Kunden im Schadens­fall besser geschützt. Die Experten der Stiftung Warentest...

  • Mietwagen Trotz Buchung kein Auto

    - Probleme mit dem Miet­auto kommen immer mal wieder vor. Richtig ärgerlich ist es aber, wenn sich niemand zuständig fühlt, wie der nach­folgende Fall zeigt – in dem der...

  • Cars­haring Sixt unterstellt Schäden für mehr als 1 000 Euro

    - Cars­haring erfreut sich in Groß­städten immer größerer Beliebtheit. Vor allem „Free-Floating“-Angebote sind angesagt: Man kann das Auto spontan buchen und den Leihwagen...