Mietvertrag Verbotene Klauseln

18.07.2006
Inhalt

Klauseln in Formularmietverträgen gelten nicht, wenn sie unverständlich sind oder Mieter stark benachteiligen. Selbst wenn der Mieter unterschrieben hat, sind sie unwirksam. Denn die Gerichte gehen davon aus, dass der Mieter bei einem vorformulierten Vertrag auf die Einzelheiten keinen Einfluss hat. Er kann ihn nur unterschreiben oder es lassen. Deshalb prüfen die Gerichte Formularverträge besonders streng und urteilen häufig mieterfreundlich.

Finanztest erläutert den Unterschied zwischen frei ausgehandelten Mietverträgen und Formularverträgen und nennt die 20 wichtigsten unwirksamen Mietklauseln.

  • Mehr zum Thema

    FAQ Mietrecht Antworten auf die häufigsten Fragen

    - Eigentlich ist es ganz einfach. Man mietet ein Haus oder eine Wohnung, zahlt jeden Monat pünkt­lich seine Miete und möchte sich zu Hause einfach nur wohl­fühlen. Leider...

    Haustiere in der Miet­wohnung Die Regeln für Hund, Katze und Co

    - Oft dürfen Mieter tierische Mitbewohner haben – manchmal sogar trotz eines Verbots im Miet­vertrag. Haustiere in der Miet­wohnung – Stiftung Warentest erklärt die Regeln.

    Tierhaltung Keine Wild­schweine im Vorgarten

    - Wild­schweine haben in Wohn­gebieten nichts verloren. So entschied das Verwaltungs­gericht Gießen per Eilverfahren (Az. 4 L 1922/19.GI, 4 L 1940/19.GI).