Mietrecht Wer pöbelt, der fliegt

Ein Vermieter darf einem Mieter, der seine Nach­barn massiv beschimpft, beleidigt und bedroht, frist­los und ohne Abmahnung kündigen. Das Amts­gericht München urteilte, dem Vermieter müsse auch zum Schutz der bedrohten Mieter die Möglich­keit eröffnet werden, das Miet­verhältnis sofort zu beenden (Az. 474 C 18956/16). In dem entschiedenen Fall hatte der Mieter erst seine Freundin geschlagen und ging dann auf den Nach­barn los, bei dem sie Schutz gesucht hatte. Bei einem Polizei­einsatz wurden bei dem aggressiven Bewohner Axt und Kampf­messer gefunden.

Mehr zum Thema

  • Mieter und Eigentümer Was auf dem Balkon erlaubt ist

    - Wer sich auf dem Balkon freizügig sonnt, grillt oder laut feiert, riskiert Ärger mit Vermieter und Nach­barn. test.de sagt, was auf dem Balkon erlaubt ist – und was nicht.

  • Rauchen Regeln zum Schutz von Nicht­rauchern

    - Rauchen ist laut Bundes­regierung eine „der größten Risiko­faktoren für die Gesundheit“. Darum bemüht sich der Staat die Raucherquote zu senken.

  • Schrebergarten, Kleingarten, Mietgarten Das müssen Kleingärtner wissen

    - Millionen Menschen erholen sich im Schrebergarten oder im Mietgarten. Hier erfahren Sie die wichtigsten Regeln für Kleingärtner und finden Tipps zur Garten­suche.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.