Mietrecht Meldung

Passt ein Schlüssel für viele Türen, ist sein Verlust besonders heikel.

Für einen Mieter, der einen Haus- und Wohnungs­schlüssel verliert, kann es teuer werden. Ein Mieter konnte bei seinem Auszug nur noch einen von zwei beim Einzug ausgehändigten Schlüsseln finden. Daher musste die gesamte Schließ­anlage des Hauses mit 24 Zylindern ausgetauscht werden. Die Kosten in Höhe von mehr als 1 700 Euro muss der Mieter tragen, bestätigte das Land­gericht Heidel­berg (Az. 5 S 52/12). Der Schlüssel passte zur Haus-, Wohnungs- und Kellertür. Die Miss­brauchs­gefahr durch den fehlenden Schlüssel betreffe deshalb die gesamte Schließ­anlage des Hauses, so die Richter. Der Schaden­ersatz­anspruch des Vermieters bestehe auch, wenn er die Anlage nicht austausche. Anders sieht es aus, wenn einem Mieter der Schlüssel gestohlen wird. Dann muss der Vermieter die Kosten tragen. Eine Klausel, die das generell ausschließt, ist unwirk­sam, so das Amts-gericht Spandau (Az. 6 C 546/12).

Tipp: Gute private Haft­pflicht­versicherungen springen bei Schlüssel­verlust ein. Infos unter www.test.de/haftpflicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.