Ein Mieter kann verlangen, dass die Temperatur im Schlaf­zimmer in der Heiz­periode höchs­tens 18 Grad Celsius erreicht. Ist das auch bei abge­stellter Heizung unmöglich, weil die Rohre den Raum beheizen, muss der Vermieter für Abhilfe sorgen (Amts­gericht Berlin-Lichten­berg, Az. 9 C 274/13).

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.