Mietrecht Meldung

Geplant sind folgende Änderungen:

- Es sollen mehr und bessere Mietspiegel eingeführt werden.

- Die Kappungsgrenze, bis zu der die Miete erhöht werden darf, wird von 30 Prozent auf 20 Prozent gesenkt.

- Der umlegebare Anteil an den Modernisierungskosten sinkt von elf Prozent auf neun Prozent.

- Staffel- und Indexmieten werden zeitlich unbeschränkt zugelassen.

- Die Miete darf nicht mehr wegen gestiegener Zinskosten erhöht werden.

- Die verbrauchsabhängige Abrechnung wird gestärkt.

- Personen, die im Haushalt des Mieters mit ihm in einer Lebensgemeinschaft leben, wird der Eintritt ins Mietverhältnis erleichtert.

- Die Kündigungsfrist des Mieters wird einheitlich auf drei Monate verkürzt.

- Bei Umwandlung einer Mietwohnung in Eigentum soll eine einheitliche Kündigungssperre von drei Jahren gelten, bei angespannter Wohnungslage können die Länder zehn Jahre festsetzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.