Eine Vermieterin darf ihre Straf­prozess­kosten von ihren Miet­einnahmen abziehen. Sie musste sich gegen die strafrecht­liche Ermitt­lung des Finanz­amts wehren, das ihr unterstellte, das Miet­verhältnis nur vorzutäuschen und mit dem Mieter in einer eheähnlichen Gemeinschaft zu leben (Finanzge­richt Nieder­sachsen, Az. 9 K 99/13).

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.