Ist ein Mieter beim ersten Termin fürs Ablesen der Verbrauchswerte in der Wohnung verhindert, darf der Ableser für den zweiten Termin kein Geld verlangen (LG München I, Az. 12 O 7978/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 22 Nutzer finden das hilfreich.