Gestiegene Ölpreise und die angekündigte Erhöhung der Gaspreise werden sich für viele Mieter in der nächsten Heizkostenabrechnung drastisch auswirken. Nach einer Schätzung des Deutschen Mieterbundes müssen sich die Mieter darauf einstellen, bis zu 30 Prozent nachzuzahlen.

Mit 2,2 Prozent sind auch die anderen Betriebskosten im vergangenen Jahr überdurchschnittlich gestiegen. Am stärksten fiel der Preisanstieg bei Wasser und Abwasser aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 297 Nutzer finden das hilfreich.