Mieter müssen den Vermieter über einen Wohnungsmangel informieren, bevor sie die Miete zurückbehalten. Sonst darf der Vermieter ihnen wegen der rückständigen Mieten fristlos kündigen, entschied der Bundesgerichtshof (Az. VIII ZR 330/09). Die Mieter hatten wegen des Schimmels in mehreren Zimmern keine Miete mehr gezahlt, den Vermieter aber erst nach dessen Kündigung über den Schaden informiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 249 Nutzer finden das hilfreich.