Miet­minderung 10 Prozent weniger bei rostigem Wasser

Kommt aus dem Wasser­hahn nur braunes Wasser, recht­fertigt das eine Minderung der Bruttomiete um 10 Prozent. Das Amts­gericht Münster gab einer Frau recht, bei der sämtliche Wasser­hähne in der Wohnung nur rostiges Wasser lieferten. Außerdem ließ sich im Bad die Wasser­temperatur nicht regulieren. Schon nach kurzer Zeit gab es am Wasch­becken nur noch heißes Wasser (Amts­gericht Münster, Az. 7 C 4009/15).

Mehr zum Thema

  • Schimmel in der Wohnung Diese Rechte haben Mieter

    - Schimmel in der Wohnung ist unangenehm und manchmal sogar gefähr­lich. Oft führt er zu Streit zwischen Mieter und Vermieter. Beide haben Rechte und Pflichten. Die...

  • FAQ Mietrecht Antworten auf die häufigsten Fragen

    - Was darf im Miet­vertrag stehen? Welche Rechte und Pflichten haben Mieter und Vermieter? Sind Haustiere erlaubt? Was gilt bei Kaution und Kündigung? Wir liefern Antworten.

  • Mietrecht Gegen­stände im Hausflur – was erlaubt ist

    - Stiefel auf der Fußmatte, Blumen im Treppen­haus, Fahr­räder am Brief­kasten, Kinder­wagen oder Rollatoren vor dem Treppen­absatz: In der Haus­gemeinschaft sorgt das oft...