Mietkaution Während Miet­zeit kein Zugriff für Vermieter

17.06.2014

Vermieter dürfen die Mietkaution nicht während der Miet­zeit antasten, um strittige Forderungen einzutreiben. Das hat der Bundes­gerichts­hof entschieden (Az. VIII ZR 234/13).

Eine Mieterin hatte 1 400 Euro Kaution gezahlt. Als sie später die Miete minderte, ließ sich der Vermieter das Geld auszahlen. Er berief sich auf eine Klausel im Miet­vertrag. Danach durfte er die Kaution auch während des Miet­verhält­nisses für fällige Ansprüche verwenden.

Die Richter stellten klar: Die Klausel ist unwirk­sam. Der Vermieter muss das Kautions­konto wieder auffüllen.

17.06.2014
  • Mehr zum Thema

    FAQ Mietrecht Antworten auf die häufigsten Fragen

    - Eigentlich ist es ganz einfach. Man mietet ein Haus oder eine Wohnung, zahlt jeden Monat pünkt­lich seine Miete und möchte sich zu Hause einfach nur wohl­fühlen. Leider...

    Mietkaution und Bürg­schaft Höhe, Rück­zahlung, Alternativen

    - Wann müssen Mieter eine Mietkaution zahlen? Wo gibt es kostenfreie Kautions­konten? Was ist eine Mietkautions­bürg­schaft? test.de klärt Regeln und Kosten von...

    Mietrecht Gegen­stände im Hausflur – was erlaubt ist

    - Stiefel auf der Fußmatte, Blumen im Treppen­haus, Fahr­räder am Brief­kasten, Kinder­wagen oder Rollatoren vor dem Treppen­absatz: In der Haus­gemeinschaft sorgt das oft...