Der Vermieter hat bis zu sechs Monate nach Auszug seines Mieters Zeit, Schaden­ersatz zu fordern. Das kann er beispiels­weise, wenn der Mieter etwas in der Wohnung kaputt­gemacht hat. Eine Klausel im Miet­vertrag kann diese Frist nicht verlängern (Amts­gericht Köpenick, Az. 7 C 71/15).

Tipp: Mit dem RSS-Feed der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. RSS-Feed abonnieren
Sie wollen lieber per klassischem Newsletter informiert werden? test.de-Newsletter bestellen

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.