Hat der Mieter die Wohnung gekündigt, darf er die noch ausstehenden Mieten nicht einfach mit der gezahlten Mietkaution verrechnen. Sonst würde der Zweck der Kaution unter­laufen, den Vermieter gegen vom Mieter verursachte Schäden an der Wohnung abzu­sichern, entschied das Amts­gericht München (Az. 432 C 1707/16).

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.