Schickt der mit der Miet­wohnungs­verwaltung beauftragte Haus­verwalter eine Miet­erhöhung, muss er darin nicht ausdrück­lich erwähnen, dass er im Namen des Vermieters handelt. Das ergebe sich bereits aus den Umständen, entschied der Bundes­gerichts­hof (Az. VIII ZR 282/13).

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.