In Bremen dürfen Vermieter seit dem 1. September die Miete nur noch um maximal 15 Prozent inner­halb von drei Jahren erhöhen. Damit machte der Bremer Senat von der Möglich­keit Gebrauch, in angespannten Wohnungs­märkten die übliche Kappungs­grenze von 20 Prozent zu senken. Die 15-Prozent-Grenze gilt zurzeit auch in Berlin und Hamburg, außerdem in vielen Städten Bayerns und Nord­rhein-West­falens. Andere Länder wollen nach­ziehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.