Mietkauf teurer als Bankkredit

Wir haben den Mietkauf mit einer Bankfinanzierung für eine Immobilie im Wert von 160 000 Euro verglichen. Wenn der Mietkäufer ­jedes Jahr so viel investiert wie er bei einer Vollfinan­zierung über die Bank zahlen müsste, fehlen ihm nach 25 Jahren 28 480 Euro. Außerdem hat er beim Eintritt in die Genossenschaft eine Abschlussgebühr von 2 240 Euro gezahlt.
Um die Lücke zu schließen, bleiben ihm noch die Genossenschaftsanteile, die er anfangs zeichnen musste. Doch un­sicher ist, ob er sie komplett zurückerhält. *

Bankkredit 160 000 Euro

Mietkauf 160 000 Euro

Be­-
lastung
(Euro)

Be-
lastung
(Euro)

Gesamt-
ertrag aus ­Anspar-
plänen nach 25 Jahren
(Euro)

Zinsen 5 Prozent p. a.

8 000

Kaltmiete 5 Prozent p. a. 1

8 000

+ Tilgung 2 Prozent

+ 3 200

Ansparvertrag 1,1 Prozent 2

+ 1 760

131 520

Ansparergänzung 0,9 Prozent 3

+ 1 440

Belastung pro Jahr

11 200

Belastung pro Jahr

11 200

x 25 Jahre

x 25 Jahre

Gesamtbelastung

280 000

Gesamtbelastung

280 000

Lücke zum Haus-
preis von 160 000: 28 480

    Finanztest legt bei diesem Vergleich die marktüblichen Konditionen für Geldanlagen und Baukredite zugrunde. Genotec geht in ihren Modellrechnungen von höheren Hypo­thekenzinsen aus.

    • * Führt zur Abwertung
    • 1 Wird nicht auf den Kaufpreis angerechnet.
    • 2 Bezogen auf die Investitionssumme, mit 2,5 ­Prozent pro Jahr ­verzinst.
    • 3 Bezogen auf die Investitionssumme, mit 5 Prozent pro Jahr verzinst. Der Zins ist höher als im Ansparvertrag, weil freie Wahl des Geldanlageprodukts.