Miesmuscheln Streit ums Siegel

0
Miesmuscheln - Streit ums Siegel
In der Kritik: Das MSC-Siegel für deutsche Miesmuscheln.

Fünf Kutter der Nieder­sächsischen Muschel­fischer GbR dürfen ihren Fang mit dem MSC-Siegel des Marine Steward­ship Council für nach­haltige Fischerei kenn­zeichnen. Sie sind die erste deutsche und eine von welt­weit nur 14 zertifizierten Muschel­fischereien. Die Kutter fischen auch im National­park Watten­meer. Kritik kommt vom WWF und Natur­schutz­bund Nabu. „Die jetzige Form der Fischerei schädigt die Muschelbänke im Watten­meer und nimmt geschützten Vögeln die Nahrungs­grund­lage“, sagt Hans-Ulrich Rösner vom WWF. Der MSC sei hier zu groß­zügig mit seinen Bestimmungen. Marnie Bammert vom MSC sieht das anders: „Unsere Mindest­anforderungen sind alle erfüllt.“ Die nieder­sächsische Fischerei könne sich aber noch verbessern und habe Auflagen erhalten: Sie soll eine Strategie zu Schutz und Entwick­lung stabiler Muschelbänke im nieder­sächsischen Watten­meer vorlegen.

0

Mehr zum Thema

  • Fisch­ratgeber Wert­volle Tipps für den Fisch­kauf

    - Fisch ist gesund, aber Über­fischung und Klimawandel bedrohen die Bestände. Welche Arten können Fisch­fans guten Gewissens essen? Worauf sollten sie beim Einkauf achten?

  • Sushi Viel Jod und Schad­stoffe in Algen

    - Sushi gilt als gesund: Die mit Klebereis, Gemüse, Fisch und Algenblättern zubereiteten Happen liefern wert­volle Fett­säuren und sind oft kalorien­arm. Doch die...

  • Garnelen im Test Die besten schme­cken nach Meer

    - Große oder kleine, aus Zucht oder Wild­fang – der Test der Stiftung Warentest kürt die besten Garnelen und die vertrauens­würdigsten Siegel.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.