Maywerk Schärfhut Classic

Zum Artikel

Testkommentar

Nicht standfest: Kegelförmiger, unglasierter Porzellanschärfer, an dem die Messer senkrecht entlang gezogen werden. Schärft insgesamt gut, Erfolg ist aber stark benutzerabhängig. Nicht bruchfest, kippt bei Druck leicht um, ist aber spülmaschinentauglich.

Testergebnisse für Maywerk Schärfhut Classic

Messerschärfer 01/2010 - Besonderheiten

Maywerk: Schärfhut Classic Ge­wich­tung Testurteil
- Qualitätsurteil
100 % befriedigend (2,8)
Schärfergebnis
45 % gut (2,4)
Gemüsemesser
gut
Kochmesser
befriedigend
Santokumesser
gut
Zustand der geschärften Messerschneide
sehr gut
Härte bei metallischen Messerschärfern
Entfällt
Handhabung
30 % befriedigend (3,0)
Gebrauchsanleitung
gut
Einfachheit im Gebrauch
befriedigend
Ergonomie
befriedigend
Zeitaufwand für das Schärfen
befriedigend
Reinigen
gut
Materialeigenschaften
20 % befriedigend (3,0)
Verarbeitung
gut
Abnutzung (Dauerprüfung)
gut
Bruchfestigkeit
mangelhaft*
Korrosionsbeständigkeit der Metallteile
Entfällt
Sicherheit
5 % befriedigend (3,4)

Produktmerkmale für Maywerk Schärfhut Classic

Preise
mittlerer Ladenpreis 79,00 Euro (Stand: 24.08.2010)
Ausstattung / Technische Merkmale
Schärfmaterial bzw. Schärfprinzip Unglasiertes Hartporzellan
Gewicht in g ca. 460
Länge in cm ca. 15
Breite in cm ca. 15
Höhe in cm ca. 18
Material der Ablage Keramik, Kunststoff
sehr gut
sehr gut (0,5 - 1,5)
gut
gut (1,6 - 2,5)
befriedigend
befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend
ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft
mangelhaft (4,6 - 5,5)
ja
ja
nein
nein
*
Führt zur Abwertung
Stand:
29.12.2009
Ausgewählt, geprüft, bewertet