Meningokokken

Reisende: Teils ist Impfen Pflicht

10.03.2020
Inhalt
Meningokokken - Wann die Impfung sinn­voll ist
© Thinkstock

Wer? Gefährdet sind Personen jeden Alters, wenn sie in Gebiete wie den sogenannten Meningitisgürtel Afrikas reisen. Das gilt vor allem, wenn sie engen Kontakt zu Einheimischen haben. Empfehlens­wert ist eine Impfung auch bei Reisen in Regionen, in denen die Krankheit gerade ausgebrochen ist. Eine medizi­nische Beratung vor Fernreisen ist daher wichtig. Einige Unis und Schulen in den USA, Kanada, Australien und Europa fordern eine Meningokokken­impfung von Austausch­schülern und -studenten. Auch für Pilger nach Mekka ist sie Pflicht.

Welche Impfung? Üblich ist eine Kombi-Impfung gegen die Typen A, C, W und Y. Der Impf­stoff Nimenrix ist für Kinder ab sechs Wochen zugelassen. Je nach Ziel­ort ist auch die Impfung gegen Typ B (Säuglinge und Kleinkinder: Verschiedene Impfungen sind möglich) über­legens­wert.

Wann? Bei der Vierfach­impfung reicht ab dem Alter von einem Jahr eine Spritze spätestens vier Wochen vor Reise­start. Der Schutz hält etwa fünf Jahre.

Wie teuer? Die Kombi-Impf­stoffe kosten um die 50 Euro pro Dosis, viele Kassen beteiligen sich (Details finden Sie in unserem Produktfinder Gesetzliche Krankenkassen).

Unsere Einschät­zung: Reisende in Risiko­gebiete sollten sich beraten lassen. Oft ist eine Impfung gegen die Erregertypen A, C, W und Y sinn­voll.

10.03.2020
  • Mehr zum Thema

    Impfungen für Kinder Dieser Impf­schutz ist sinn­voll

    - Impfungen gegen Masern, Rotaviren, Wind­pocken – was ist davon zu halten und was bringen Kombi-Impfungen? Hier ordnen wir die wichtigsten Impfungen für Kinder ein.

    Pneumokokken Für wen die Impfung sinn­voll ist

    - Schät­zungen zufolge sterben in Deutsch­land etwa 5 000 Menschen pro Jahr an einer Pneumokokken-Infektion. Säuglinge und Klein­kinder sind besonders gefährdet, da ihr...

    Impfung gegen Rotaviren Schutz für die Kleinsten

    - Diese Viren können bei Babys schlimmen Durch­fall verursachen, teils mit Erbrechen, Fieber, Bauchweh. Die Beschwerden werden teils so schlimm, dass Kinder zu viel...