Wer von 8. April 1999 bis 18. März 2004 Aktien von Shell gekauft hat, erhält wegen falscher Angaben zum Umfang der Ölreserven eine Entschädigung. Sie beträgt nach Angaben der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz insgesamt 389 Millionen Euro. Die Aktionäre müssen ihre Ansprüche bis 5. November 2010 anmelden. Sie wenden sich dafür an die DSW, Telefon 02 11/66 97 32, www.dws-info.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 198 Nutzer finden das hilfreich.